Individualisierte Kommunikationshilfen made in Worms

Veröffentlicht am 10.09.2018 in Pressemitteilung

Abgeordnete Anklam-Trapp informiert sich vor Ort

Im Rahmen der Erstellung einer Digitalstrategie im Bereich Medizin besuchte die rheinland-pfälzische SPD-Landtagsabgeordnete Kathrin Anklam-Trapp die Firma Humanelektronik in Worms. Dort informierte sie sich über die Produkte und Angebote sowie Herausforderungen des Betriebs.

Was tun wenn das Kind nicht oder kaum sprechen kann oder man es im Erwachsenenalter erst wieder erlernen muss? Individualisierte Kommunikationshilfen made in Worms erleichtern den Alltag betroffener Familien deutschland- und weltweit. Seit 22 Jahren widmet sich Stefan Schaaf, Geschäftsführender Gesellschafter der Humanelektronik GmbH, gemeinsam mit mittlerweile 40 Mitarbeitern und Herzblut dieser komplexen Aufgabe.

Mit seinen Produkten bietet Humanelektronik eine „riesengroße Hilfe und entscheidende Verbesserungen der Lebensqualität“ für betroffene Familien, freut sich Kathrin Anklam-Trapp. So zum Beispiel mit der Rollstuhlsteuerung „Protos®“, die sich schon mit leichten Berührungen bedienen lässt und die mit der Umfeldsteuerung „Rollix®“ verbunden werden kann. Ein weiteres Produkt der Firma, das europaweit vertrieben wird, befindet sich unter anderem in der Lebenshilfe Worms-Alzey im Einsatz. Auf einem umgebauten Tablet wird mithilfe einer personalisierbaren App spielend leicht Kommunikation ermöglicht. Eine echte Erfolgsgeschichte wie fast zweitausend verkaufte Geräte über den Zeitraum von zehn Jahren bezeugen.

Auch in einem weiteren Feld, der Augensteuerung „SeeTech®“, ist das Wormser Unternehmen Spitzenklasse. Als nur einer von vier Betrieben weltweit bietet Humanelektronik ein eigens entwickeltes System an. Beim Selbstversuch zeigte sich die gesundheitspolitische Sprecherin der rheinland-pfälzischen SPD-Landtagsfraktion Anklam-Trapp beeindruckt vom technischen Knowhow des Betriebs. „Humanelektronik ist ein Beispiel für ein zukunftsorientiertes und engagiertes Unternehmen im Bereich digitalisierte Medizin am Standort Worms und Rheinland-Pfalz“, freute sich Kathrin Anklam-Trapp.

 
 

Homepage Kathrin Anklam-Trapp

Christian Wertke

SPD-ECHO

SPD-Verband Wörrstadt

Unterbezirk Alzey-Worms

Landesverband Rheinland-Pfalz

Malu Dreyer

MdB Marcus Held

MdL Heiko Sippel

mach dich stark

Counter

Besucher:2
Heute:5
Online:1